11.02.2022 | Handelsvertreterrecht

Webinar: Das neue Kaufrecht – was sich alles ändert

Das deutsche Kaufrecht ist mit Wirkung ab dem 1. Januar 2022 reformiert worden. Es gibt zahlreiche neue Regelungen, speziell für den Verbrauchsgüterkauf (B2C), aber auch mit Auswirkungen im B2B-Geschäft.

Referent: Philipp Krupke, CDH im Norden

11. Februar 2022, 11.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std., Online-Seminar, kostenfrei für CDH-Mitglieder



Das Gesetz schafft insbesondere bezüglich digitaler Dienstleistungen, digitaler Inhalte und Waren mit digitalen Elementen neue Regelungen.

Die Reform bezweckt einen möglichst weiten Anwendungsbereich auf sämtliche Inhalte, Dienste und Waren mit digitalen Bezügen. Das Gesetz schafft aber auch einen neuen Sachmangelbegriff. Anders als bisher reicht es für die Mangelfreiheit der Kaufsache nicht mehr aus, wenn die Sache einer von den Vertragsparteien vereinbarten Beschaffenheit entspricht. In Zukunft muss sie immer auch den objektiven (branchenüblichen) Anforderungen und den Montageanforderungen genügen. Eine Sache kann also auch mangelhaft sein, obwohl sie die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit hat.

Auf diese und weitere Punkte wird Philipp Krupke in diesem Seminar eingehen.

Referent: Philipp Krupke, CDH im Norden

11. Februar 2022, 11.00 Uhr, Dauer ca. 2 Std., Online-Seminar

CDH-Mitglieder erhalten eine Einladung zum Webinar mit Anmeldelink per E-Mail. Wenn Sie diese nicht eine Woche vor dem Termin erhalten haben, melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie teilnehmen möchten. Mitglieder anderer CDH-Landesverbände melden sich bitte formlos per E-Mail an: lohmeyer(at)cdhimnorden.de

Jetzt Mitglied werden

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden