13.07.2020 | CDH-News

Aktuelle Informationen zu Überbrückungshilfen und der befristeten Absenkung der Mehrwertsteuer

Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen und Zweites Corona-Steuerhilfegesetz / finales Schreiben zur Umsatzsteuersenkung

I. Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

Die Bundesregierung legt wegen der Corona-bedingten Umsatzausfälle nach dem beendeten Soforthilfeprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen ein weiteres Hilfsprogramm auf: die sogenannte Überbrückungshilfe.

Das Volumen dieses Programms wurde zunächst auf maximal 25 Milliarden Euro festgelegt. Diese Mittel wurden mit der Verabschiedung des zweiten Nachtragshaushaltes am 2. Juli 2020 vom Deutschen Bundestag und am 3. Juli vom Bundesrat bereits genehmigt. Die Überbrückungshilfe wird für die Monate Juni, Juli und August 2020 gewährt und gilt branchenübergreifend.

Weiteres entnehmen Sie bitte den folgenden pdf-Dateien.

Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

Überbrückungshilfen_Antragstellung

Unterrichtung der Bundesregierung Überbrückungshilfen BT Drs. 19 20495

 

II. Zweites Corona-Steuerhilfegesetz und finales Schreiben zur Umsatzsteuersenkung

Am 29. Juni 2020 wurde das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz von Bundestag und Bundesrat verabschiedet und am darauffolgenden Tag vom Bundespräsidenten bereits ausgefertigt. Pünktlich zum 1. Juli 2020 ist damit das Gesetz, welches den steuerlichen Teil des Corona-Konjunkturpakets umsetzt, inkraft getreten. Eine wesentliche steuerliche Maßnahme ist die befristete Senkung der Umsatzsteuer im zweiten Halbjahr 2020.

Nach Entwürfen steht nunmehr das finale Schreiben des Bundesministerium der Finanzen (BMF) zur Verfügung (BMF-Schreiben v. 30.6.2020 - III C 2 - S 7030/20/10009 :004), dessen Inhalt mit den obersten Finanzbehörden der Länder abgestimmt worden ist. Das sechsundzwanzig Seiten umfassende Schreiben befasst sich sowohl mit Fragen zur Umstellung auf die niedrigen Steuersätze ab dem 1. Juli 2020 als auch zur Anhebung der Umsatzsteuersätze zum 1. Januar 2021.

Weiteres lesen Sie bitte hier.

 
Bei weiteren Fragen zögern Sie nicht, unseren Expertenrat in Anspruch zu nehmen:
T. 040 80905040.

Ihr CDH im Norden-Team


SONDERKONDITIONEN für neu eintretende Mitglieder: Aufnahmegebühr entfällt, September – 1. Okt. 2020 Stundung des Beitrages!
Jetzt Mitglied werden