12.06.2020 | CDH-News

Positionspapier zur drohenden Abmahnfalle im Zusammenhang mit der vorübergehenden Mehrwertsteuersenkung

CDH-Initiative gemeinsam mit dem Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD), dem Deutschen Franchiseverband und dem Mittelstandsverbund ZGV

Am 10. Juni veröffentlichte die CDH mit den genannten Verbänden ein gemeinsames Positionspapier zur drohenden Abmahnfalle im Zusammenhang mit der vorübergehenden Senkung der Mehrwertsteuer im Rahmen des Zweiten Corona-Steuerhilfegesetzes.

Tenor: Gemäß dem Koalitionsbeschluss zum Belastungsmoratorium ist es dringend erforderlich,
begleitend zur befristeten Mehrwertsteuersenkung den Unternehmen hier das Abmahnrisiko
durch eine ebenso schnelle gesetzliche Lösung zu nehmen. Anderenfalls führt die Mehrwertsteuersenkung
gerade für diejenigen Unternehmen, die die Steuersenkung an die Verbraucher weitergeben möchten, zu einer gravierenden Abmahnfalle.

Lesen Sie hier das gesamte Positionspapier.


SONDERKONDITIONEN für neu eintretende Mitglieder: Aufnahmegebühr entfällt, September – 1. Okt. 2020 Stundung des Beitrages!
Jetzt Mitglied werden