24.03.2020 | CDH-News

Corona-Hilfen für Mecklenburg-Vorpommern

Als zweites norddeutsches Bundesland hat das Land Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit eröffnet, Mittel aus der Corona-Soforthilfe zu beantragen. Wir sagen Ihnen, was zu tun ist.

Um die Betroffenen in der Corona-Krise zu unterstützen, hat das Land Mecklenburg-Vorpommern einen Schutzfond für Unternehmen mit Sitz in MV aufgelegt.

Antragstellung für die Corona-Soforthilfe ab sofort möglich!

Der Schutzfond hat einen Umfang von 1,1 Milliarden Euro. Das Kabinett verständigte sich am Dienstag darauf, 700 Millionen Euro für Darlehen und Zuschüsse bereitzustellen. Um 400 Millionen Euro soll der Bürgschaftsrahmen für Bankkredite erweitert werden.

Eine Antragstellung kann vorab per E-Mail an soforthilfe(at)lfi-mv.de erfolgen jedoch ist eine postalische Zusendung zwingend erforderlich! Das Antragsformular finden Sie HIER.

Mehr Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Landesförderinstituts.


 Um Ihre Beratung in den nächsten Wochen sicherzustellen und eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, arbeiten viele unserer Mitarbeiter*innen aktuell im Homeoffice. Sie sind jedoch telefonisch und per E-Mail vollumfänglich für Sie erreichbar.

Lassen Sie uns die Herausforderungen der nächsten Wochen gemeinsam meistern! Bei Fragen sind wir nicht nur über unsere Corona-Hotline (040 80905040), sondern auch Ihre bisherigen Ansprechpartner gerne wie immer für Sie da.

Bleiben Sie gesund und schützen Sie andere!

Ihr  CDH im Norden-Team


SONDERKONDITIONEN für neu eintretende Mitglieder: Aufnahmegebühr entfällt, März – 1. Okt. 2020 Stundung des Beitrages!
Jetzt Mitglied werden