19.03.2021 | KurzMeldungen

Wer ist eigentlich im Vorstand der CDH im Norden?

In dieser Reihe möchten wir Ihnen die aktuellen Vorstandsmitglieder der CDH im Norden etwas näher vorstellen. Wir veröffentlichen in jeder Ausgabe ein Interview mit einem Vorstandsmitglied. Heute: Karsten Rottmann

© privat

Sehr geehrter Herr Rottmann,

seit wann gehören Sie dem Vorstand der CDH im Norden an und wie lange sind Sie bereits Mitglied in der CDH im Norden?

Unsere Firma ist der CDH schon sehr lange verbunden und seit 1946 Mitglied unserer Wirtschaftsvereinigung. Mein Vater Dieter Rottmann war viele Jahre im Vorstand und auch einige Jahre der Vorsitzende. Ich bin dann durch die Fachgemeinschaft Technik in die Verbandsarbeit gekommen; seit vielen Jahren gehöre ich inzwischen dem Vorstand an und bin 2017 zum Vorsitzenden gewählt worden.

In welcher Branche sind Sie seit wann tätig, welche Produkte vertreten Sie?

Als Ingenieursbetrieb sind wir seit 1923 in der Technik zu Hause. Wir vertreten verschiedene Unternehmen, die Komponenten der Antriebstechnik wie Getriebe, Wärmetauscher, Antriebsketten und noch einiges mehr liefern. Daneben sind wir Großhändler für Hydraulikpumpen und Vakuumtechnik. In unserem Werkstatt reparieren wir Vakuumpumpen und Turbokupplungen, aber wir montieren auch Kühlaggregate, deren Entwicklung und Konstruktion durch uns erfolgt.

Hatten Sie ursprünglich einen anderen Berufswunsch? Wenn ja, welchen?

Als dritte Generation eines Familienunternehmens wird man schon sehr früh mit dem Unternehmen verbunden. Als Kind war ich häufig mit meinem Vater auf Frachtschiffen und musste einmal - mit meinen sechs Jahren - auf der Strickleiter die Schiffswand in ein kleines Festmacherboot herunterklettern. Damals wusste ich nicht wie man Ingenieur schreibt, aber ich wollte einer werden - es war die Kombination aus Technik und der weiten Welt.

Welche persönliche Eigenschaft von Ihnen ist besonders wichtig in Ihrem Berufsalltag, welche Eigenschaft nutzt Ihnen in der Tätigkeit als Vorstandsmitglied besonders gut?

Es ist der Wunsch zum Gestalten, den ich in meinem Unternehmen einbringe und genauso in die Vorstandsarbeit unserer CDH im Norden.

In der Vorstandsarbeit ist es nicht nur wichtig, die offizielle Struktur des Verbandes (Landesverbände und Bundesverband) zu kennen, sondern auch die Historie, die Interessenslagen der Organe und handelnden Personen. Da hilft es mir natürlich, dass ich lange in dem Vorstand tätig bin. Von mir werden Entscheidungen hinterfragt und ich diskutiere lösungsorientiert. Bei der neuen Ideen suche ich erstmal die Chancen und nicht zu erst die Probleme.

Das ist zumindest meine Selbstwahrnehmung; ob es auch so von dem Vorstand und der Geschäftsführung wahrgenommen wird, müssten Sie diese fragen.

Wo sehen Sie die CDH im Norden im Jahre 2030?

Als weiterhin starken Wirtschaftsverband, der die Belange der Handelsvertreter gegenüber der Politik vertritt und den Mitgliedern zur Seite steht.

Ergänzen Sie bitte den folgenden Satz: Die CDH im Norden benötigt in Zukunft vor allem

… Menschen, die sich ehrenamtlich für unseren Berufsstand einbringen.

Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit? Haben Sie Hobbys und / oder und üben Sie noch weitere Ehrenämter aus?

Neben meinen CDH-Ehrenämtern bin ich in der Handelskammer Hamburg im Handelsausschuss aktiv. In der Dachorganisation der deutschen Industrie- und Handelskammern, dem DIHK in Berlin, vertrete ich im Beirat des Handelsausschusses die Interessen der Handelsvertreter.

Neben meinen technischen Hobbys wie Heimwerken, Motorradfahren oder an meinem Oldtimer schrauben, reise ich gerne. Zu meinem großen Glück ist meine Frau auch eine ambitionierte Motorradfahrerin, sodass wir gemeinsam gerne unterwegs sind. Ein wachsendes Interesse haben ich auch für neuzeitliche Kunst und historische Architektur.

Wir bedanken uns für das nette Gespräch und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg im Beruf, Privatem und Ehrenamt.


Jetzt Mitglied werden