01.02.2019 | KurzMeldungen

Sind Sie registriert? - Das neue Verpackungsgesetz

Ab 1. Januar 2019 ist das neue Verpackungsgesetz in Kraft getreten.

© Hartmut910/pixelio.de

Dieses Gesetz betrifft alle Unternehmen, die - wie bisher auch – verpflichtet sind, für die Sammlung und das Recycling der Verpackung ihrer gewerbsmäßig abgegebenen Produkte zu sorgen. Alle sogenannten Erstinverkehrbringer – im Regelfall die Hersteller von abgepackten Produkten – müssen ab dem 1. Januar bei der zentralen Stelle Verpackungsregister LUCID registriert sein.

Aber keine Sorge: Im Regelfall dürften Vertriebsunternehmer, die vermittelnd tätig sind, von den Regelungen des Verpackungsgesetzes nicht betroffen sein, jedenfalls nicht unmittelbar.

Allerdings sind mittelbare Folgen für Vertriebsunternehmer denkbar: Denn die Registrierungspflicht betrifft nicht nur deutsche, sondern auch ausländische Unternehmen. Auch diese müssen sich registrieren lassen, wenn zum Beispiel Waren nach Deutschland exportiert werden. Die Folgen einer Nichtregistrierung können gravierend sein. So drohen Bußgelder bis zu 200.000,00 € pro Fall und – für den Vertriebsunternehmer sehr viel wichtiger – ein Vertriebsverbot für alle Verpackungen. Ein Verkauf ohne Verpackungen dürfte sich schwierig gestalten ...

Deshalb unsere Empfehlung: Weisen Sie gegebenenfalls Ihren Vertragspartner auf die neuen gesetzlichen Regelungen und die Registrierungspflicht hin.

Weitere Informationen finden Sie unter www.verpackungsregister.org.

Oder melden Sie sich bei den CDH-Geschäftsstellen in Hamburg, Hannover oder Bremen.

Thomas Tauscher - Stv. Hauptgeschäftsführer
tauscher(at)cdhimnorden.de


Jetzt Mitglied werden